Tag des Judo in Kutenholz

Tag des Judo in Kutenholz


Dass Kämpfen Spaß machen kann, erlebten am 21.09 und 22.09.18 alle Kinder der Grundschule Mulsum-Kutenholz in einer ganz besonderen Sportstunde, die ihr Lehrer und Judotrainer Jan Behrens mit der Unterstützung der Bundesfreiwilligendienstler Patrick Bär und Nils Dankers durchführte. An diesen Tagen stellten sich alle, die sich trauten, in einem kleinen Sumo-Kämpfchen ihren Klassenkameraden. Zahlreiche Judowürfe sind dem über 1300 Jahre alten Ringkampf der Japaner angelehnt. Die Regeln sind einfach: Wer als erster den Ring verlässt oder den Boden unter den Füßen verliert, der hat verloren. So hatten die Kinder auch mächtig Spaß beim Schieben und Ziehen auf der Matte. Nicht immer gewann automatisch der Stärkere. Denn Geschick und der richtige Einsatz der Körperkraft gehören im Judo dazu. Auch wenn im richtigen Judowettkampf die Mädchen nicht mit den Jungen kämpfen, trainiert man doch gemeinsam beim Judo. Einige Jungen staunten nicht schlecht über die starken Mädchen, die es immer wieder schafften beim Sumo die Jungen aus dem Ring zu schieben. Einige „Profis“ unter den Dritt- und Viertklässlern bekamen die Gelegenheit, ihre schon erworbenen Fähigkeiten zu präsentieren. Sie zeigten ihren Mitschülern eindrucksvoll, wie man richtig fällt oder seine gleichaltrigen Gegner ganz locker über die eigene Schulter auf das Kreuz legt.
Bei vielen Kindern wurde das Interesse nach dem Judotraining beim VfL Kutenholz geweckt und sie nahmen eifrig die Informationszettel zum Judo-Schnuppertraining entgegen.

Über den Autor

RAUfen administrator

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.