Aktuelles (Stand 15.05.2020 – 16.18 Uhr)

Aktuelles (Stand 15.05.2020 – 16.18 Uhr)

Liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

seit gestern stehen die Termine für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes auch für die ersten und zweiten Klassen fest:

Klasse 4 seit 04.05.2020

Klasse 3 ab 18.05.2020

Zweitklässler ab 03.06.2020

Erstklässler ab 15.06.2020

Es gibt einen Leitfaden für Eltern und Schüler, für den Sie unten einen Link finden.

Bitte beachten Sie, dass ab dem 22.04. verbindlich von zu Hause gelernt werden muss. Das bedeutet, dass die jeweilige Lehrkraft sich mit den Schülerinnen und Schülern in Verbindung setzen muss.

Die Kommunikation der Lehrkräfte mit Ihrem Kind findet hauptsächlich über IServ statt. Bitte sehen Sie dort regelmäßig nach!

Wir werden auch weiterhin eine Notbetreuung anbieten, d. h., Eltern mit Berufen in den sogenannten kritischen Infrastrukturen haben bei Bedarf die Möglichkeit, ihr Kind morgens um 8:00 Uhr noch persönlich zur Notbetreuung anzumelden. Natürlich ist auch die Betreuung von einzelnen Tagen möglich. 

Ich bitte Sie trotzdem, Ihr Kind so früh wie möglich per Mail oder telefonisch anzumelden (weitere Informationen finden Sie unten).

„Die Notbetreuung ist auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist.

Kriterien für die Aufnahme von Kindern:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle). 

b) Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

c) Betreuung in besonderen Härtefällen 

Bei den besonderen Härtefällen können auch folgende Gesichtspunkte Berücksichtigung finden:

o Entscheidung des Jugendamts zur Sicherung des Kindeswohls,

o Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden,

o gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern, 

o drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall.

(Rundverfügung 13/2020 Zur Anwendung der Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus vom 09.05.2020 (Nds. GVBl. S. 97) im Bereich der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen)

An den Brückentagen (22.05. und 02.06.) findet keine Notbetreuung statt!

siehe auch aktuelle Rundverfügung vom 09.05.2020 – Link unten

Bitte mailen Sie mir, wenn Sie zu der o. g. Personengruppe gehören und eine Betreuung in Anspruch nehmen müssen!

ilka.rauch@gsmuku.de

Bitte füllen Sie den Anmeldebogen der Samtgemeinde zur Notbetreuung (siehe Download unten) aus und geben Sie diesen zusammen mit dem Nachweis Ihres Arbeitgebers Ihrem Kind mit in die Schule!

Bitte reduzieren Sie Ihre Sozialkontakte auf ein Minimum!

Über den weiteren aktuellen Entwicklungsstand werden wir Sie hier informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ilka Rauch, Rektorin

Weitere Informationen finden Sie auch hier:

https://www.fredenbeck.de/portal/meldungen/erweiterte-kriterien-fuer-den-zugang-900000847-20420.html?rubrik=900000002

https://www.landkreis-stade.de/downloads/datei/OTAxMDExMjMyOy07L3Vzci9sb2NhbC9odHRwZC92aHRkb2NzL3N0YWRlL2xrc3RhZGUvbWVkaWVuL2Rva3VtZW50ZS9mcmFnZW5fdW5kX2FudHdvcnRlbl96dXJfc2NobGllc3N1bmdfdm9uX2tpdGFzX3VuZF9zY2h1bGVuLnBkZg%3D%3D

https://www.mk.niedersachsen.de/download/154314/Lernen_zu_Hause_-_Leitfaden_fuer_Eltern_Schuelerinnen_und_Schueler.pdf

https://www.mk.niedersachsen.de/download/154310/Der_vorlaeufige_Fahrplan.jpg

Über den Autor

StR administrator

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.